StartWie manSo erkennen Sie Viren auf Ihrem Android-Handy

So erkennen Sie Viren auf Ihrem Android-Handy

Wie Sie wissen, ist Android derzeit das weltweit am weitesten verbreitete Betriebssystem für Smartphones. Tatsächlich zieht die Popularität viele böse Blicke auf sich, die auf Möglichkeiten warten, mit Ihren Daten Geld zu verdienen.

Trotzdem ist das Hacken von Android keine große Sache. Vorausgesetzt, es ist gefährdeter als iOS, können Hacker Benutzer leicht dazu verleiten, Malware zu installieren. Und es besteht die Möglichkeit, dass Sie bereits eine Malware auf Ihrem Telefon haben.

So überprüfen Sie, ob Ihr Telefon mit Malware infiziert ist oder nicht Hier finden Sie eine einfache Anleitung, die Ihnen dabei hilft Erkennen Sie Viren auf Ihrem Android-Handy.

Erkennen Sie Viren auf Ihrem Android-Handy

Inhaltsverzeichnis

  • Erkennen Sie Viren auf Ihrem Android-Handy
    • Langsame und träge Leistung
    • Verkürzte Akkulaufzeit
    • Plötzliche Pop-ups
    • Ein ungewöhnlicher Anstieg der Datennutzung
    • Absurde Telefonrechnungen
    • Ein plötzliches Auftreten unbekannter Apps
    • Erkennen Sie Viren auf Ihrem Android-Handy mit Antiviren-Apps
    • Dinge, die Sie tun können, um Ihr Telefon sicher zu halten
  • Einpacken

Ein mit einem Virus infiziertes Android-Gerät weist wahrscheinlich bestimmte Verhaltensänderungen auf. Aus diesem Grund sollten Sie die einzelnen Indikatoren überprüfen, z. B. Verlangsamungen, unerklärliche Gebühren, Anzeigen-Popups und mehr, um Viren auf Ihrem Telefon zu erkennen.

Langsame und träge Leistung

Genau wie ein infizierter PC leidet Ihr Telefon unter den zahlreichen Prozessen, die von der Malware im Hintergrund ausgeführt werden. Abhängig von den Interna Ihres Telefons verbraucht die Malware eine erhebliche Menge an Ressourcen, die die ordnungsgemäße Funktion anderer Apps beeinträchtigen.

Wenn Ihr Telefon daher langsam wird oder in letzter Zeit zu heizen beginnt, besteht die Möglichkeit, dass es ein Schadprogramm enthält.

Lesen Sie auch  Was ist die Einschränkungsfunktion von Instagram und wie wird sie verwendet?

Verkürzte Akkulaufzeit

Die nicht autorisierte Hintergrundaktivität führt nicht nur zu unnötigen Verlangsamungen, sondern beeinträchtigt auch die Batterielebensdauer. Je mehr eine bösartige App im Hintergrund ausgeführt wird, desto schneller wird der Akku entladen.

Wenn Sie versehentlich einen Virus in Ihr System eingeschleust haben, sollten Sie die Batterieentladung sofort bemerken. Das heißt, Sie können die Täter-App unter Details zum Batterieverbrauch unter Einstellungen> Batterie schnell herausfinden.

Plötzliche Pop-ups

Aufdringliche Werbung ist zweifellos eines der Hauptprobleme der meisten Nutzer. Bei einer App, in der Popup-Anzeigen geschaltet werden, handelt es sich möglicherweise nicht unbedingt um Malware. Andererseits handelt es sich um eine Adware, und es gibt keinen Grund, sie auf Ihrem Handy zu belassen.

Wenn Sie also Popup-Anzeigen sehen, durchsuchen Sie die Liste der zuletzt installierten Apps oder sehen Sie in der Liste der zuletzt installierten Apps nach, während eine Anzeige geschaltet wird, um festzustellen, wer der Schuldige ist.

Behalten Sie jedoch die Übersicht über Anzeigen- / Systemwarnungs-Popups, die sich nicht leicht auslösen lassen. In diesem Fall empfehlen wir, in den Sicherheitseinstellungen zu prüfen, ob Apps berechtigt sind, über andere Apps und Geräteadministratoren zuzugreifen. Sobald Sie es herausgefunden haben, deinstallieren Sie einfach die Anwendung.

Ein ungewöhnlicher Anstieg der Datennutzung

Die meisten bösartigen Apps werden mit dem Ziel erstellt, Ihre persönlichen Daten zu stehlen. Infolgedessen laden sie Ihre wertvollen Daten wie Kontakte, Bilder, Videos und mehr im Hintergrund hoch. Dies führt häufig zu einer Zunahme der Datennutzung, die in Ihren Datenrechnungen sichtbar ist.

Dies kann auch durch eine Adware verursacht werden, die im Hintergrund Klicks generiert, oder durch eine Mining-Malware, die die Hardware Ihres Telefons und die Internetverbindung zum Minen von Kryptos verwendet. Am Ende verdient es Geld für den Bereitsteller.

Lesen Sie auch  5 Möglichkeiten, ein gut aussehendes, professionelles Profilbild kostenlos zu erstellen

Wenn Sie also Ihr Internetnutzungsmuster seit einiger Zeit nicht mehr geändert haben und dennoch einen Anstieg der Datennutzung beobachten, sind die Dinge nicht richtig. Überprüfen Sie Ihren Datenverbrauchsverlauf in den Einstellungen, und entfernen Sie die Anwendung.

Absurde Telefonrechnungen

In einigen Fällen kann eine Malware zu zusätzlichen Gebühren führen, die Ihrer Mobilfunkrechnung hinzugefügt werden, indem SMS an Premium-Tarifnummern gesendet werden. Daher sollten Sie immer wachsam mit Ihren Telefonrechnungen umgehen und nach ungewöhnlichen Gebühren suchen.

Ein plötzliches Auftreten unbekannter Apps

Sehen Sie Apps, die Sie noch nie auf Ihrem Handy installiert haben? Wenn ja, wurde Ihr Android-Telefon wahrscheinlich von einer böswilligen App kompromittiert. Tatsächlich klonen einige Cyberkriminelle sogar legitime Apps, um Benutzer zum Fiasko zu verleiten. In diesem Fall empfehlen wir, das Telefon im abgesicherten Modus zu starten und verdächtig aussehende Apps zu entfernen.

Erkennen Sie Viren auf Ihrem Android-Handy mit Antiviren-Apps

Zeigt Ihr Gerät eines der oben genannten Symptome? Scannen Sie Ihr Gerät mit einer seriösen Antiviren-App wie Avast, Bitdefender oder Norton. Das Antivirenprogramm sucht schnell nach dem Täter (falls vorhanden) und schlägt die erforderlichen Maßnahmen vor.

Es ist zwar selten, aber wir haben gesehen, dass Benutzer ihre Telefone durch Ransomware gesperrt haben. Wir empfehlen daher immer, Sicherheitssoftware griffbereit zu halten, um solche Situationen zu bewältigen. Weitere Informationen zum Schutz Ihres Android-Smartphones vor Datendiebstahl und Malware finden Sie hier.

Dinge, die Sie tun können, um Ihr Telefon sicher zu halten

Prävention ist der Schlüssel. Daher sollten Sie bei der Sicherheit Ihres Telefons immer vorsichtig sein und sicherstellen, dass es in keiner Weise gefährdet wurde. Im Folgenden sind einige Dinge aufgeführt, mit denen Sie verhindern können, dass Malware auf Ihre Telefone gelangt:

  • Installieren Sie immer Apps aus dem Google Play Store
  • Lassen Sie Google Play Protect aktiviert
  • Deaktivieren Sie die Berechtigungen zum Installieren von Apps aus unbekannten Quellen
  • Vermeiden Sie die Installation geknackter oder modifizierter Apps und Spiele
  • Installieren Sie eine zuverlässige Antiviren-App
  • Klicken Sie nicht auf unnötige Anzeigen oder Popups
  • Behalten Sie die App-Berechtigungen in den Datenschutzeinstellungen im Auge
  • Verwenden Sie ein VPN, während Sie auf öffentliches WLAN zugreifen
  • Halten Sie Ihr Android-Betriebssystem auf dem neuesten Stand
Lesen Sie auch  3 Möglichkeiten zum Deaktivieren von GetApps auf Xiaomi, Redmi und Poco-Telefonen, auf denen MIUI ausgeführt wird

Einpacken

Das sind also einige Tipps, wie Sie Viren auf Ihrem Android-Handy erkennen können. Haben Sie jemals Malware auf Ihrem Handy entdeckt? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen. Sie können uns auch gerne bei Zweifeln oder Fragen kontaktieren.

Lesen Sie auch, Tun Sie diese 10 Tweaks auf Android, niemand kann Ihr Smartphone danach hacken.

„So erkennen Sie Viren auf Ihrem Android-Handy“, 5 von 5 basierend auf 1 Bewertungen.

- Advertisment -