StartWie manSo reduzieren Sie die Datennutzung auf Ihrem Android

So reduzieren Sie die Datennutzung auf Ihrem Android

Die Datennutzung auf Smartphones hat mit der Entwicklung von Video-Streaming-Diensten und datenhungrigen Social Media-Apps wie Facebook und Instagram drastisch zugenommen. Tatsächlich sind für die Aktualisierung dieser Apps viele Daten erforderlich, sodass es schwierig ist, die Datennutzung unter Android zu reduzieren.

Nun besteht kein Zweifel mehr, dass die meisten von uns auf mobile Daten für das Internet angewiesen sind, was im Vergleich zu Breitband- und anderen Diensten relativ teuer ist. Während unbegrenzte Pläne in letzter Zeit immense Popularität erlangt haben, müssen wir immer noch monatliche Datenbeschränkungen oder -einschränkungen durchführen. Daher ist es immer besser, die Datennutzung regelmäßig zu überprüfen.

Vor diesem Hintergrund finden Sie hier einige einfache und dennoch nützliche Tipps So reduzieren Sie die Datennutzung unter Android.

Reduzieren Sie die Datennutzung unter Android

Inhaltsverzeichnis

  • Reduzieren Sie die Datennutzung unter Android
    • Legen Sie in den Android-Einstellungen Grenzwerte für die Datennutzung fest
    • Schränken Sie Hintergrunddaten mit Data Saver ein
    • Beschränken Sie den Datenzugriff für einige Apps
    • Aktualisieren Sie Apps nur über WLAN
    • Reduzieren Sie die Datennutzung in Social Media-Apps
    • Speichern Sie Google Maps offline
    • Überprüfen Sie die Wiedergabequalität in Streaming-Apps
    • Verwenden Sie die Google Datally-App
  • Einpacken

Legen Sie in den Android-Einstellungen Grenzwerte für die Datennutzung fest

Wenn Sie mit einem eingeschränkten Datentarif arbeiten oder eine Geschwindigkeitsbeschränkung über einem bestimmten Grenzwert haben, ist es ratsam, in den Android-Einstellungen Grenzwerte für die Datennutzung festzulegen. Sobald Sie Einschränkungen bei der Internetnutzung vorgenommen haben, werden Sie gewarnt, sobald der festgelegte Schwellenwert überschritten wird. Neben monatlichen Limits können Sie auch tägliche Erinnerungen einrichten, die Sie über Ihre tägliche Datennutzung informieren.

Auf diese Weise können Sie Ihren Internetverbrauch den ganzen Tag über verfolgen und wissen, ob es an der Zeit ist, diese zusätzlichen Auftritte für die noch nicht erledigten Besorgungen zu speichern. Interessanterweise bieten einige Telefone sogar die Möglichkeit, mobile Daten nach Ablauf des Grenzwerts automatisch auszuschalten, um unnötige Gebühren zu vermeiden.

Schränken Sie Hintergrunddaten mit Data Saver ein

Selbst wenn sich Ihr Telefon in der Tasche befindet, verwenden einige Apps aus offensichtlichen Gründen die mobilen Daten immer noch im Hintergrund. In diesem Fall können Sie einfach in die Einstellungen Ihres Telefons springen und den nativen Data Saver-Modus aktivieren. Die Option finden Sie im Allgemeinen im Abschnitt Datennutzung unter „Drahtlos und Netzwerke“.

Lesen Sie auch  So verbergen Sie Dateien auf Android, ohne die Drittanbieter-App zu installieren

Wenn der Saver aktiviert ist, können Sie die Datennutzung reduzieren, indem Sie verhindern, dass Apps Daten im Hintergrund senden oder empfangen, und die Daten für die verwendeten Apps begrenzen. Auf diese Weise sparen Sie eine Menge Daten, vorausgesetzt, Sie können nur auf die Apps zugreifen, die im Vordergrund ausgeführt werden.

Beschränken Sie den Datenzugriff für einige Apps

Viele Smartphone-Hersteller, darunter Huawei, Xiaomi, Realme usw., bieten detaillierte Steuerelemente für Apps an, die auf Ihrem Gerät installiert sind. Dies umfasst auch die Option, die Datenkonnektivität für eine bestimmte App vollständig zu unterbrechen.

Gehen Sie also Ihre Einstellungen zur Datennutzung durch und suchen Sie sich Apps aus, die Ihre Datenbandbreite unnötig belasten. Danach können Sie ihre Fähigkeit, auf das Netzwerk zuzugreifen, basierend auf Ihren Geräteeinstellungen deaktivieren. Ich mache das im Allgemeinen für Offline-Spiele, bei denen hier und da nervige Videoanzeigen geschaltet werden. Sie können es auch als Datenschutz-Tool verwenden, um die Datennutzung für Apps zu blockieren, denen Sie nicht vertrauen.

Aktualisieren Sie Apps nur über WLAN

Zweifellos haben sich Apps im Laufe der Zeit in Bezug auf Funktionen stark weiterentwickelt und haben auch ihre Größe. Darüber hinaus haben App-Entwickler damit begonnen, schneller als je zuvor Aktualisierungen vorzunehmen, die Ihre Datennutzung erheblich beeinträchtigen.

Tatsächlich kostet das Aktualisieren nur einiger Apps über ein GB Daten, auch das innerhalb eines Tages. Daher sollten Sie als Erstes die Funktion zur automatischen Aktualisierung mobiler Daten im Google Play Store deaktivieren.

Navigieren Sie dazu zum Play Store Einstellungen> Apps automatisch aktualisieren> Automatische Aktualisierung nur über WLAN. Das ist es; Ab sofort werden Apps nur noch aktualisiert, wenn eine Verbindung zu Wi-Fi besteht, was letztendlich die Nutzung mobiler Daten auf Ihrem Android-Gerät verringert.

Reduzieren Sie die Datennutzung in Social Media-Apps

Nun, es ist nicht zu leugnen, dass Facebook und Instagram zwei der datenhungrigsten Social-Media-Apps sind, da sie mit Medieninhalten wie Fotos und Videos geladen sind. Und obwohl es schwierig ist, die Verwendung zu beenden, nur um Daten zu speichern, können Sie die App-Einstellungen wie folgt optimieren, um die verwendeten Daten erheblich einzuschränken.

Lesen Sie auch  Behebung des MIUI 12-Fehlers, durch den Symbole vom Startbildschirm verschwinden

So reduzieren Sie die Datennutzung auf Facebook:

  1. Öffne Facebook
  2. Tippen Sie oben rechts auf das Hamburger-Menü
  3. Gehen Sie nun zur Option „Einstellungen & Datenschutz“
  4. Wählen Sie Data Saver und schalten Sie es ein.

So reduzieren Sie die Datennutzung auf Instagram:

  1. Öffne Instagram und gehe zu deinem Profil
  2. Öffnen Sie Einstellungen (unten im Hamburger-Menü)
  3. Klicken Sie auf „Konto“
  4. Wählen Sie „Mobile Data Use“ und schalten Sie den Data Saver ein.

So reduzieren Sie die Datennutzung auf Twitter:

  1. Öffne Twitter
  2. Öffnen Sie die Seitenleiste
  3. Navigieren Sie zum Abschnitt „Einstellungen und Datenschutz“
  4. Tippen Sie auf „Datennutzung“ und aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Daten sparen“.

Sobald Sie den Datenspeichermodus in diesen Apps aktivieren, wird die Bildqualität erheblich beeinträchtigt. Außerdem werden Videos nicht mehr automatisch wiedergegeben und nur dann geladen, wenn Sie dies möchten, wodurch die Datennutzung spürbar reduziert wird. Darüber hinaus können Sie auch die leichtere Version von diesen verwenden, d. H. Facebook Lite und Twitter Lite, um auch bei geringen Bandbreiten in Verbindung zu bleiben.

Speichern Sie Google Maps offline

Wissen Sie, dass das Zwischenspeichern von Google Maps dazu beitragen kann, Ihre Datennutzung zu reduzieren? Nun, die meisten von uns verwenden Google Maps für die Navigation während des Pendelns, wodurch eine beträchtliche Datenmenge verbraucht wird. Daher ist es immer ratsam, Ihre Route offline zu speichern, wodurch sowohl Zeit als auch Daten gespart werden können.

Wenn Sie das nächste Mal mit WLAN arbeiten, öffnen Sie das Seitenleistenmenü von Google Map und tippen Sie auf Offline-Karten. Wählen Sie anschließend die Region aus und fahren Sie mit dem Download fort. Sobald die Karte gespeichert ist, können Sie offline navigieren, indem Sie einfach das GPS auf Ihrem Telefon verwenden. Und wenn Sie aus Versehen kein Datengleichgewicht mehr haben, haben Sie weiterhin Zugriff auf die Karte, einschließlich Abbiegehinweisen und Informationen zu Orten in diesem Gebiet.

Lesen Sie auch  So spiegeln Sie Ihr Android-Display auf den PC

Überprüfen Sie die Wiedergabequalität in Streaming-Apps

Fast alle Video-Streaming-Apps, einschließlich Netflix und Amazon Prime Video, bieten Optionen zum Optimieren der Wiedergabequalität. Stellen Sie bei mobilen Daten sicher, dass Sie die entsprechenden Einstellungen beider Apps öffnen und die Streaming-Qualität auf Data Saver ändern, um das Maximum Ihres Datenplans herauszuholen.

Im Data Saver-Modus verwendet Prime Video etwa 0,12 GB Daten pro Stunde Streaming. Mit Netflix hingegen können Sie im Modus „Daten speichern“ etwa 6 Stunden pro GB Daten anzeigen. Wenn Sie also nur noch wenig Daten haben und Ihre Lieblingssendungen genießen möchten, aktivieren Sie den Datensparmodus und es kann losgehen.

Gleiches gilt für Audio-Streaming-Apps wie Spotify und Google Play Music. Sie können nicht nur die Streaming-Qualität ändern, sondern den Inhalt auch offline speichern, wenn Sie sich im WLAN befinden, um ihn später zu genießen, ohne zusätzliche Daten zu verschwenden.

Verwenden Sie die Google Datally-App

Google hat kürzlich eine eigene Lösung zur Reduzierung der Datennutzung auf Android veröffentlicht, die als Datally bezeichnet wird. Insbesondere können Sie mit der Datally-App die Datennutzung verfolgen und App für App blockieren. Außerdem werden Sie über den Echtzeitverbrauch von Apps informiert, die über eine schwebende Blase auf dem Bildschirm verwendet werden.

Außerdem gibt es eine Schlafenszeit-Modus um mobile daten nachts automatisch auszuschalten und eine Notfallbank um ein wenig Daten für die spätere Verwendung zu speichern. Insgesamt handelt es sich bei Datally um eine erweiterte Version des Android-Datenspeichers, mit der Sie auf verschiedene Weise verfolgen und Ihre Daten speichern können. Und da eine VPN-Verbindung verwendet wird, kann jede App buchstäblich vom Zugriff auf das Internet abgehalten werden, auch wenn Ihr Telefon keine spezielle Option dafür bietet.

Einpacken

Das waren also ein paar schnelle Hacks zur Reduzierung der Datennutzung unter Android. Teilen Sie uns mit, ob Sie etwas hinzufügen möchten, indem Sie unten auf Kommentare klicken. Vergessen Sie auch nicht, bei Zweifeln oder Fragen Kontakt aufzunehmen.

Lesen Sie auch die 5 besten Android-Apps, die Sie offline verwenden können.

- Advertisment -